Eheringe

Es ist der Teil der Trauzeremonie, auf den alle Gäste warten und der aus dem Braut- schließlich das Ehepaar macht: Das gegenseitige Anlegen der Trauringe. Doch worauf sollten Sie bei der Wahl Ihrer Trauringe besonderen Wert legen?

Der Ehering ist nicht nur Zeichen der unendlichen Liebe des Brautpaares, sondern auch ab der Eheschließung Bestandteil des alltäglichen Lebens. Daher sollten Sie bei der Wahl des Materials, der Optik und der Verzierung nicht allzu sehr auf aktuelle Trends, sondern eher auf Zeitlosigkeit setzen

Material

Generell lässt sich sagen, dass der traditionelle Goldring längst nicht mehr ein Muss ist: Die passende Ringgravur in der Innenseite macht jeden beliebigen Schmuckring zu Ihrem persönlichen Liebesbeweis. Doch denken Sie unbedingt daran, dass Sie und Ihr Partner den Ring jeden Tag tragen und deshalb besonderes Augenmerk auf die Qualität gelegt werden sollte. Damit der kleine Wegbegleiter auch den turbulentesten Ehealltag heil übersteht, empfiehlt der Juwelier des Vertrauens normalerweise robuste Materialien wie Gold, Platin und neuerdings auch Palladium. Und besonders bei Goldringen gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Farben. So können Sie zwischen einem eleganten Weißgoldring, sonnigem Gelbgold oder ausgefallenem Rotgold entscheiden oder sich durch die Beimischung anderer Materialien Ihre individuelle Wunschfarbe gestalten lassen.

Platinringe mit Stein
Platinringe mit Stein
Weissgoldringe mit Stein
Weissgoldringe mit Stein
Zweifarbige Trauringe
Zweifarbige Trauringe

Optik

Der Ehering symbolisiert die Zusammengehörigkeit und die unendliche Liebe der Eheleute zueinander, auch nach außen. Daher entscheiden sich die meisten Brautpaare für denselben Trauring. Wobei es ganz Ihnen überlassen ist, ob Sie und Ihr Partner sich überhaupt für die gleiche Form, das gleiche Material oder gar die gleiche Farbe entscheiden. Meist besteht der Unterschied lediglich darin, dass der Ring des Bräutigams eher schlicht gehalten und der der Braut schmaler sowie mit einem oder mehreren Edelsteinen, vorwiegend Diamanten, verziert ist.

Gravur

Für Außenstehende meist unsichtbar, ist es jedoch die Ringgravur, die das Schmuckstück erst zu dem Symbol Ihrer Liebe macht. So ziert die Innenseite der meisten Trauringe etwa der Name des jeweiligen Partners, die Namen beider Ehepartner, das Datum der Eheschließung oder auch ein ganz individueller Hochzeitsspruch. Entscheidend für die Länge der Ringgravur ist die Breite des Eheringes. Während die Inschrift sich bei schmaleren Schmuckstücken meist nur auf Name oder Datum beschränkt, ist auf breiteren viel Platz für Ihren persönlichen Liebesschwur.

Hochzeitsforum Trauringe und Hochzeitsschmuck

Sind Sie auf der Suche nach dem perfekten Trauring? Unser Hochzeitsforum liefert bestimmt eine Idee wo Sie ihn finden können.

Diskutieren Sie jetzt mit...