18.01.2017

von DER Deutsches Reisebüro B° RB

Gran Canaria

Ein großer kleiner Kontinent mit beeindruckend schönen Landschaften

Gran Canaria

Gran Canaria

Wenn Sie in eine Welt in Miniaturformat eintauchen wollen, genügt es, seine 21 Dörfer und Städte zu besuchen. Die Insel der tausend Gesichter. Hinter jeder Wegbiegung eine neue Landschaft.

Haushohe Dünen wie in der Sahara, soweit das Auge reicht. Davor ein fast weißer Strand, oder feine Kieselsteinbuchten, von Vulkanbergen eingerahmt. Ich suche mir „meinen“ Strand nach Tagesstimmung aus- 71 Strände mit insgesamt 60 Kilometer Länge hat Gran Canaria zu bieten.

Der längste Strand erstreckt sich im Süden von Maspalomas nach Playa del Ingles. Hier kann man herrliche Strandspaziergänge unternehmen.

Mein Tipp für Romantiker: vor Sonnenuntergang durch das Hotel „RIU Palace Maspalomas“ zum Aussichtspunkt an den Dünen laufen. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf die Dünen und die untergehende Sonne. Danach durch die Dünen bis zum Meer stapfen, und wenn die Sonne versinkt, ins Wasser springen. Das ist unvergesslich.

Unbedingt zu empfehlen ist ein Mietwagen. Fahren Sie ins Landesinnere und entdecken Sie die schönen Bergdörfer oder den höchsten Berg der Insel, den Roque Nublo. Halb Gran Canaria breitet sich vor einem aus. Greifbar nah sticht wie ein Riesendaumen der Roque Bentaiga heraus. Ein ehemaliger Vulkanschlot, 1400 Meter hoch. Dahinter ein weites Hochplateau mit weißen Dörfern. In der letzten Reihe der massive Rücken des Tamadaba, bedeckt von dichten Kiefernwäldern. Und zu Ihren Füßen tief eingeschnittene Schluchten, Palmenhaine und glitzernde Stauseen.

Ein Ausflug lohnt sich auch nach Puerto Mogan, auch als Venedig Gran Canarias bezeichnet, ist ein schönes, kleines Fischerdorf. Man schlendert durch die schmalen Gassen und in der Luft liegt der Duft der farbenfrohen Pflanzen. Unbedingt auch bis zum Leuchtturm gehen, denn auf dem Weg verstecken sich in einer Hafenhalle kleine Fischrestaurants.

Besuchen sie auch im Landesinneren den Ort Teror. Die wunderschöne Altstadt mit seinen alten Bürgerhäusern, den Drachenbäumen und der eindrucksvollen Basilika ist faszinierend. Hier findet jeden Sonntag ein Bauernmarkt statt. Es werden lokale Produkte angeboten. Lassen Sie sich ein Bocadillo de Chorizo y Queso schmecken (Brötchen mit scharfer Streichwurst und Käse).

Lohnenswert ist auch Gran Canarias Hauptstadt, Las Palmas, mit seiner tollen Altstadt und der Hafenpromenade Las Canteras, sowie das Kolumbushaus, das Rathaus und die Kathedrale Santa Ana. Für 1,50 € kann man mit dem Fahrstuhl auf den Kirchturm. Die Aussicht ist fantastisch.

Gran Canaria ist wegen seinem angenehmen, milden Klima zu jeder Jahreszeit eine Reise wert.