28.06.2019

von B° AB

Hochzeitsmusik mit Herz und Wiedererkennungswert

Ein Interview mit der Hochzeitssängerin Melissa Beyer
„Die Freude am Agieren mit dem Publikum fungiert immer wieder aufs Neue als Quelle meiner musikalischen Inspiration..“ (Melissa Beyer, Sängerin)

Eine Hochzeit ist ein besonders emotionaler und gleichermaßen eindrucksvoller Tag, an dem zwei Menschen beschließen, gemeinsam in eine Richtung zu gehen. Als Sprache der Leidenschaft ist die Musik an diesem Tag hochgeschätzt und darf natürlich keineswegs fehlen. Neben dem perfekten Kleid, der Traumlocation und dem großartigen Essen sorgt Musik für den letzten Feinschliff. Nicht zuletzt deshalb entscheiden sich viele Brautpaare für eine Musikauswahl, die vielfältiger kaum sein kann. Schon während des Gottesdienstes, auf dem Standesamt oder im Freien nimmt die musikalische Begleitung ihres gemeinsamen Weges eine bedeutende Rolle ein. Musik verbindet, lässt Emotionen freien Lauf und schafft eine für Sie besondere Atmosphäre. Live-Gesang mit purem Gänsehautgefühl verzaubert, sodass Sie sich auch nach ihrer Hochzeit gerne zurückerinnern. Darüber hinaus ist Musik als Garant der Extraklasse für ausgelassene Stimmung und gute Laune zum Sektempfang und zur abendlichen Hochzeitsfeier nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist es wichtig, sich ganz bewusst mit der Auswahl der passenden Hochzeitsmusik auseinanderzusetzen. 

Wie Sie die passende Musik für ihre Hochzeit erhalten, verrät uns die Hochzeitssängerin Lizz (Melissa Beyer) aus dem schönen Melsungen, nahe Kassel. Als langjährige Hochzeitssängerin stand Melissa bei Heiraten.de Frage und Antwort und gibt sehr gehaltvolle Tipps für die Auswahl der passenden Hochzeitsmusik.

Liebe Melissa, als Event- und Hochzeitssängerin überzeugen Sie durch ihre gefühlvollen Interpretationen deutscher Balladen und ihre facettenreiche Stimme im Pop- und Rock-Bereich. Beschreiben Sie uns kurz, wie Sie den Weg zur Musik, vor allem aber dem Gesang, fanden.

Seitdem ich denken kann, bin ich sehr musikbegeistert und widme mich meiner Leidenschaft, der Musik. Mein Vater trug mit seiner Eventband Fantasy, welche auch heute noch existiert, schon in jungen Jahren bedeutend dazu bei. Meine Mutter war immer sehr geduldig mit uns (schmunzelt). So entwickelte ich meine Begeisterung für Musik nicht nur in Schulbands oder bei Gesangswettbewerben weiter, sondern durfte schon vor über zehn Jahren die „großen“ Bühnen beschnuppern (lacht). Also entschloss ich mich, neben meines Studiums, natürlich weiterhin gesanglich aktiv zu sein und mich entsprechend weiterzubilden. Nun blicke ich auf über zehn Jahre Bühnenerfahrung, habe mich musikalisch weiterentwickelt, selbstständig gemacht und würde nochmal alles genauso machen.

Sie sprechen von kleinen und von großen Bühnen. Gibt es hier Highlights – und wenn ja, welche sind das? 

Eines der Highlights, welches mich auf jeden Fall geprägt hat, sind die Auslandsaufenthalte in den Aldiana und Robinson Clubs mit der Fantasy Eventband. Grund hierfür ist, dass ich dort jedes Jahr aufs Neue unglaublich viele Menschen kennenlerne, Kontakte knüpfe, aber vor allem an besonderen Locations Musik machen darf. Dies ist für mich trotz der Routine, die bereits seit vielen Jahren besteht, ein absolutes Hightlight. Zudem freut es mich, wenn ich Menschen mit meiner Musik begeistern kann. Im Mai diesen Jahres durfte ich auf Fuerteventura auch erst wieder hören, dass ich mit so viel Herz singe und Gänsehautgefühl versprühe. Sowas freut mich immer sehr (schmunzelt). Ein weiteres Highlight war, als ich 2016 gleich zwei Mal für den Automobilkonzern Opel singen durfte und dort den Tag der offenen Tür im Opel Tageszentrum Dudenhofen und den Produkttag in Rüsselsheim musikalisch begleiten durfte. Bei über 20.000 Gästen schlackern einem auch da mal die Knie (lacht). Ein letztes Highlight, welches ich noch hervorheben möchte, sind Hochzeiten. Dies liegt nicht nur daran, dass alle Gäste unglaublich gut gelaunt sind. Jede Hochzeit ist auf ihre Art und Weise besonders.  Es sind der Kontakt vorab, die unvergesslichen Momente, das Teilen von Geschichten, aber auch die individuellen Titelwünsche. Für mich ist es aufregend, dass ich als „unbekannte“ Hochzeitssängerin gebucht werde und an einem so privaten und emotionalen Moment dabei sein darf. Diese Momente entlocken mir immer wieder aufs Neue ein Lächeln.

Gerne möchte ich nochmal auf Sie als Hochzeitssängerin zurückkommen. Sie begleiten sowohl die Trauung, den Sektempfang als auch die abendliche Feier. Erzählen Sie uns kurz über ihre Hochzeitsband Lizz-Music.

Die Band Lizz-Music gibt es seit 2018 und hat sich insbesondere auf Hochzeitsmusik und Events der besonderen Art spezialisiert. Alle Musiker sind bereits langjährig erfahren, sodass wir der ideale Ansprechpartner für die musikalische Planung eines Hochzeitsevents sind. Als abwechslungsreiches Musik-Entertainment bieten wir den Brautpaaren an, die Band in unterschiedlichen Konstellationen zu buchen. Es ist beispielsweise möglich, mich als Solistin, im Duo oder mit meiner Band Lizz-Music zu buchen. Zu Beginn der Hochzeit musizieren wir in der Kirche, im Freien oder auf dem Standesamt. Hier liegt es uns am Herzen, insbesondere die Wünsche unserer Brautpaare zu berücksichtigen. Auch dezente Hintergrundmusik zum Sektempfang oder Dinner lässt sich hervorragend und flexibel mit der im Anschluss folgenden Tanz- und Partymusik arrangieren. Ziel ist es, dass sich jeder Gast musikalisch wiederfinden kann und das Brautpaar wunschlos glücklich ist. Dies funktioniert natürlich nur, wenn die Songauswahl passend gewählt ist, die Musiker Freude an ihrer Tätigkeit haben, aber auch professionell und flexibel sind.  Damit das Brautpaar ihren Tag in vollen Zügen genießen kann und alles funktioniert, beraten wir unsere Brautpaare schon vor ihrer Hochzeit sehr ausgiebig. Uns liegt es am Herzen, dass sich unsere Brautpaare gerne an uns zurückerinnern (lächelt).

Gibt es einen musikalischen Ablauf, welchen Sie als Hochzeitssängerin für eine Trauzeremonie empfehlen können?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Natürlich gilt es zunächst zu schauen, um welche Art von Trauzeremonie es sich handelt – ob die Trauung im Freien, auf dem Standesamt oder an anderen besonderen Orten stattfindet. Wichtig ist allerdings, dass die Wünsche des Brautpaares auch hier Gehör finden. Deshalb ist es schon hier wichtig, eigene Interessen mit Herz und Seele zu vertreten. Wir als Hochzeitsmusiker erstellen dann gemeinsam mit dem Brautpaar einen Ablauf, der sich an ihren eigenen Interessen orientiert und ihre besondere Wünsche berücksichtigt.

Liebe Melissa, die richtige Hochzeitsmusik zu finden, ist gar nicht so einfach. Welchen Geheimtipp können Sie unseren Brautpaaren für die Auswahl der passenden Hochzeitsmusik geben?

Musik, die unter die Haut geht, transportiert Emotionen und beschreibt eine Geschichte – im besten Fall die des Brautpaares. Aus diesem Grund rate ich allen Brautpaaren, sich für Musik zu entscheiden, die Sie in ihrer Zweisamkeit charakterisiert und miteinander verbindet. So ist beispielsweise der Song, zudem sich das Brautpaar das erste Mal traf oder ein Song, der die Geschichte der Beiden beschreibt, perfekt für die Trauungszeremonie geeignet. Hierbei ist es zunächst egal, ob der Song aus der Klassik, Soul, Rock- oder Pop-Musik kommt. Wichtig sind die Emotionen, aber auch die Texte, die dahinterstehen. Weiterhin ein kleiner Tipp, wenn man mal doch nicht weiß, welche Songs gut ankommen: Erfahrungsgemäß sind moderne Songs berühmter Musikerinnen und Musiker wie z.B. Ed Sheeran oder Adele sehr gefragt und kommen aufgrund ihrer Aktualität sehr gut an. Ich persönlich gebe dann immer noch den Tipp, mindestens einen deutschen Song zu integrieren. Deutsche Titel haben eine deutlich höhere Aussagekraft. Ein deutscher Liebessong ist für den Großteil ihrer Gäste verständlich und hat zudem eine sehr schöne Botschaft. Ich kann für die Brautpaare keinen Song festlegen, der das Non-Plus-Ultra darstellt, allerdings hier noch meine sechs Favoriten:

„Für immer ab jetzt“ (Johannes Oerding)

 „Liebe meines Lebens“ (Philipp Poisel)

„Ja“ (Silbermond)

„Unter die Haut“ (Cassandra Steen & Tim Bendzko) – geht wirklich unter die Haut!

„Get Here“ (Oleta Adams)

„If I ain’t got you” (Alicia Keys)

 

Mit der letzten Frage möchten wir uns bei Ihnen für dieses Interview bedanken. Welche Wünsche haben Sie als Event- und Hochzeitssängerin für die Zukunft?

Ich bin durch und durch leidenschaftliche Sängerin und liebe musikalische Vielfalt. Jeden Auftritt verfolge ich das Ziel, das Event, gemeinsam mit dem Publikum, zu etwas Unvergesslichem werden zu lassen. Aus diesem Grund wünsche ich mir noch viele tolle Begegnungen mit Menschen, die sich an meiner Musik erfreuen und die Tätigkeit aller Musikerinnen und Musiker schätzen. Zudem schreibe ich derzeit an einem eigenen Album. Hierfür möchte ich mir bis zur Vollendung noch etwas Zeit lassen. Mein Traum ist es, diese Songs irgendwann auf eine Bühne zu bringen. Meine Reise bleibt also spannend (lacht). Gerne möchte ich mich auch bei Ihnen für das Interview mit Heiraten.de bedanken.

Weitere Informationen zur Präsenz von Melissa auf Heiraten.de finden Sie hier oder direkt auf ihrer Homepage www.lizz-music.de.