16.04.2019

von B° NB

Winterhochzeit

Viele Brautpaare möchten eines vor allem nicht – im Winter heiraten. Denn zu dieser Jahreszeit ist es kalt und man friert schnell. Aber eine Winterhochzeit hat auch viele Vorteile gegenüber einer Hochzeit im Sommer. Welche das sind, lest Ihr hier.

Winterhochzeit

Viele Brautpaare möchten eines vor allem nicht – im Winter heiraten. Denn zu dieser Jahreszeit ist es kalt und man friert schnell. Aber eine Winterhochzeit hat auch viele Vorteile gegenüber einer Hochzeit im Sommer. Welche das sind, lest Ihr hier.

Wetterunabhängigkeit

Wenn Ihr Euch dazu entschließt, im Winter zu heiraten, werden kalte Temperaturen vorherrschen. Je nach Region werdet Ihr außerdem eine mehr oder weniger schneebedeckte Landschaft haben.

Ihr könnt also nicht im Freien feiern, sondern müsst dafür ins Innere Eurer Hochzeitslocation gehen. Somit müsst Ihr Euch nicht, wie bei einer Sommerhochzeit, Gedanken machen, ob das Wetter mitspielt. Ihr könnt schon im Voraus damit planen, nur drinnen zu feiern und müsst nicht auch noch die Terrasse der Location dekorieren und dazu buchen.

Finanzielle Vorteile

Eine Winterhochzeit wird nicht sehr häufig gefeiert. Deswegen machen Hochzeitslocations spezielle Angebote. Ihr bekommt also Rabatte, wenn Ihr Euch dazu entscheidet, eine Winterhochzeit zu feiern und könnt somit das Gesparte anderweitig verwenden.

Freie Termine

Im Sommer sind viele Locations schon sehr schnell ausgebucht, da diese Jahreszeit sehr beliebt bei Brautpaaren ist. Im Winter dagegen habt Ihr freie Auswahl, was die Termine angeht. Somit findet Ihr bestimmt den perfekten Termin, der für alle Gäste und Dienstleister passt.

Längere Hochzeitsfeier

Hochzeitslocations machen im Winter spezielle Angebote für Brautpaare. Oft wird dabei angeboten, zwei Tage zu feiern und nur einen davon zu bezahlen. Ihr könnt also eine längere Hochzeitsfeier haben, wenn Ihr im Winter heiratet.

Bessere Verfügbarkeit der Dienstleister

Begehrte Fotografen und Musiker sind im Sommer schnell ausgebucht. Im Winter dagegen finden bei weitem nicht so viele Hochzeiten statt, sodass die Dienstleister mehr Zeit haben.

Bessere Verfügbarkeit der Hochzeitslocation

Neben den Dienstleistern sind auch die Locations für Hochzeiten im Sommer schnell ausgebucht. Wenn Ihr allerdings im Winter heiratet, habt Ihr eine deutlich größere Auswahl an Hochzeitslocations. Da findet Ihr sicher die perfekte für Euch.

Bestens gelaunte Gäste

Im Winter ist es kalt und nass, wodurch man schnell schlechte Laune bekommt. Wenn man allerdings von diesem Wetter abgelenkt und auf eine Hochzeit eingeladen wird, bessert sich der Gemütszustand enorm. Eure Gäste werden sicher bestens gelaunt sein, wenn sie der Kälte entfliehen und Eure Hochzeit in einer warmen, perfekt dekorierten Location feiern können.

Zusammengefasst: Mit einer Winterhochzeit seid Ihr wetterunabhängiger. Ihr habt finanzielle Vorteile und eine große Auswahl an freien Terminen. Außerdem könnt Ihr eine längere Hochzeit feiern und habt bestens gelaunte Gäste. Und natürlich könnt Ihr auch mit einer besseren Verfügbarkeit Eurer Dienstleister und Eurer Hochzeitslocation rechnen. 

 

Unser nächster Artikel "Heiraten im Ausland" erscheint am 18.04.2019.