Bedeutung des Wortes Hochzeit

Für das ganz besondere Ereignis im Leben zweier Liebender gibt es mehrere Bezeichnungen. Heirat, Trauung oder das meistverwendete Synonym Hochzeit.

Schon in der Bibel lässt sich die Hochzeit in Form des Ehebundes, der von Gott geschlossenen, ewigen Verbindung zweier Menschen, finden. Das Wort Hochzeit selbst taucht bereits im Mittelalter auf. Seine Definition war aber nicht immer so, wie wir sie heute mit dem Begriff verbinden.

Die damalige Bedeutung lässt sich von dem Wort der festlichen hohen Zeit ableiten. Unter diesem hohen Fest bzw. der Festzeit verstand man nicht nur die Hochzeitsfeier des Ehebundes, sondern auch andere und vor allem kirchliche Feiern. Zu den vier Hochzeiten des Kirchenjahres zählten: Ostern, Pfingsten, Allerheiligen und Weihnachten. Das Wort Heirat wurde im 16. Jahrhundert für den Zusammenschluss zweier Haushalte verwendet. Die Bedeutung des Begriffs Hochzeit, wie wir ihn heute kennen, entwickelte sich erst im Laufe des 19. und 20. Jahrhunderts.

Trotz vieler Bedeutungsverschiebungen stand mit dem Begriff Hochzeit immer die Besiegelung der Liebe zweier Menschen im Mittelpunkt.