Brautstrauß werfen

Man kennt ihn von jeder Hochzeit und nicht zuletzt auch aus zahlreichen Liebesfilmen, in denen geheiratet wird: der Brauch um das zarte Grün der Braut - das Brautstraußwerfen.

Die weiblichen und vor allem unverheirateten Hochzeitsgäste tummeln sich auf der Tanzfläche oder an einem anderen Ort, wo genügend Platz ist. Die Braut steht mit dem Rücken zu ihnen und wirft den Brautstrauß nach hinten. Damit ist die Jagd eröffnet. Diejenige, die ihn fängt, hat laut Brauch die größte Chance als Nächste zu heiraten. Wer seinen original Brautstrauß als Andenken an die Hochzeit behalten möchte, kann sich auch einen zweiten, etwas kleineren, anfertigen lassen.

Die männliche Variante des Brautstraußwerfens ist das Strumpfbandwerfen. Dies läuft ähnlich ab wie bei den Frauen. Dabei entscheidet sich, welcher der unverheirateten männlichen Gäste wohl als nächster vor den Traualtar tritt.

Hochzeitsforum Brautstrauß

Schöne Ideen für den Brautstrauß finden Sie in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...