Hochzeitstorte

Sie ist das kulinarische Highlight eines jeden Hochzeitsessens: Die Hochzeitstorte! Form, Farbe oder auch Dekoration sind hier im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache. Die klassische Hochzeitstorte hat drei bis fünf Etagen. Diese haben meist eine symbolische Bedeutung und können auch dementsprechend dekoriert werden. Sie stehen für die fünf Phasen des Lebens: Geburt, Konfirmation beziehungsweise Kommunion, Hochzeit, die Geburt der Kinder und der Tod. Zugleich ist sie auch ein Fruchtbarkeitssymbol, also: Je höher, desto mehr Kinder!

Bei der Gestaltung sind Ihnen keine Grenzen gesetzt. Sie sollten sich jedoch vorher überlegen, welches „Tortendesign“ zum Stil Ihrer gesamten Hochzeit passt. Soll sie eher klassisch weiß oder vielleicht auch in (flippigen?) bunten Farben gestaltet sein? Bei der Größe der Torte ist die Gästeliste eine Richtlinie. Rechnen Sie dabei im Schnitt mit ein bis zwei Stück pro Gast.

Ob die Torte von einem professionellen Konditor gefertigt wird oder eine selbstgemachte Köstlichkeit von backbegabten Freunden ist: die Braut darf dafür nicht selbst an die Rührschüsseln. Das soll Unglück bringen.

Eine Torte - tausend Möglichkeiten

Nicht immer muss es die klassische drei bis fünfstöckige weiße und mit Marzipan überzogene Torte sein. Auch bei dem Backwerk sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die Torte kann von einem einzelnen Kuchen bis hin zu zehn und mehr Stockwerken variieren. Sehr romantisch sind Kuchen in Herzform, beispielsweise zwei nebeneinander liegende Herzen mit unterschiedlichen Füllungen. Neben der klassischen Variante der Etagentorte kann man die einzelnen Kuchen ganz modern nicht übereinander, sondern versetzt wie eine Wendeltreppe arrangieren. Dabei sind die verschiedensten Motive und auch Füllungen denkbar.

Auch bei der Frage, womit Sie die Torte füllen und überziehen möchten, haben Sie die Qual der Wahl. Ob nun Sahne, Buttercreme, Marzipan, Schokolade, Zuckerguss oder Fondante: entscheidend ist, was Ihnen und Ihren Gästen am besten schmeckt und was vielleicht gut zu der Jahreszeit Ihrer Hochzeit passt. Eine schwere Buttercreme liegt bei einer Sommerhochzeit mit 30 Grad vielleicht unangenehm schwer im Magen und Sahne könnte sich, sollten ihr nicht alle Gäste sofort zusprechen, schnell verflüssigen. Eine ausgefallene Alternative ist hier eine Eistorte. Dabei kann Sie ein Konditor gut beraten. Bei einer Vorbesprechung wird häufig ein kostenloses Probeessen angeboten. Sollten Sie eine Füllung mit Alkohol in Betracht ziehen, überlegen Sie, ob eine Etage nicht vielleicht die alkoholfreie Variante sein kann. Dann haben auch Kinder und Gäste, die den Geschmack nicht mögen, Spaß an der Köstlichkeit.

Bei der Dekoration kann sich die Phantasie des Bäckers frei entfalten. Meist stellen die verschiedenen Etagen Lebensabschnitte dar, sie können aber einfach nach Belieben kreativ, mit Marzipanrosen, Ornamenten aus Schokolade oder auch echten Blüten verziert werden. Auf einer typischen Hochzeitstorte thront meist die Figur eines Brautpaares. Diese kann essbar aus Zucker oder Marzipan sein, aber genauso gut auch aus nicht essbarem Material. Der Vorteil bei essbaren Figuren ist, dass Ihr Konditor sie mit Ihren persönlichen Eigenschaften „aufpeppen“ kann. Und ein Foto von Ihnen und Ihrem Partner wäre bestimmt ein Hingucker! Traditionell ist die Hochzeitstorte weiß, doch hat Ihr Brautkleid eine ausgefallene Farbe oder dominiert zum Beispiel ein kräftiges Violett die Dekoration, so liegt es nahe, dies in Ihr Design mit aufzunehmen.

Wann ist der richtige Moment?

Nachdem Sie sich entschieden haben, wer die Torte kreiert, ob Sie Freunden die Aufgabe anvertrauen oder doch eher auf einen Profi setzen, ist der Zeitpunkt zu überlegen, an dem die Torte serviert werden soll: ob zur Kaffeetafel, als Dessert oder Snack um Mitternacht. Wichtig ist dabei die Lagerung. Bringen Freunde die Torte mit, so sollten Sie vorab klären, ob es dafür in Ihrer Hochzeitslocation genügend Platz gibt.

Dies ist im Fall des Konditors meist ein wenig einfacher. Bei Ihm steht Sie bis zur Auslieferung sicher. Um dies zu garantieren, setzen Sie sich am besten einige Monate zuvor mit ihm in Verbindung. Vor allem im Frühjahr und im Sommer sind sie häufig stark ausgebucht.

Bräuche rund um die Torte

Einer der bekanntesten Bräuche rund um die Torte, bei dem viele Gäste ganz aufmerksam zuschauen, ist das Anschneiden der Torte. Dieser Moment gibt vielen einen Aufschluss über die gemeinsame Zukunft, denn das Brautpaar legt gemeinsam Hand an. Derjenige von beiden, der dabei die Hand oben hat, wird auch in der Ehe den Ton angeben.

Auch wenn es schwer fallen kann, bei den vielen verschieden Trends den Überblick zu behalten, dürfen Sie eines bei Ihrer Hochzeitstorte nicht vergessen - Marzipan! Ob in der Brautpaarfigur, Rosen oder dem Überzug, diese Zutat ist universell einsetzbar. Auch wenn die Süßigkeit aus Mandeln und Rosenöl nicht gerade zu Ihren Favoriten zählen mag, sind es genau diese beiden Zutaten, die sie so unverzichtbar machen. Hochzeitsmandeln stehen für Glück in der Liebe. Das Rosenöl, beziehungsweise ihr Rohprodukt, die Rose, ist das Symbol für Liebe in ihrer reinsten Form.

Ans Eingemachte geht es bei dem Brauch, wenn zwei Kaffeebohnen in die Torte eingearbeitet werden: eine geröstete und eine ungeröstete. Es wird gesagt, dass derjenige Gast, der die Geröstete in seinem Stück findet, große Chancen hat, bald selbst in den Hafen der Ehe einzufahren. Derjenige mit der ungerösteten Bohne bleibt angeblich ewig ledig.

Mal etwas ganz anderes

Anstatt der konventionellen Torte werden individuell gestaltete Cupcakes immer beliebter.

Wenn Sie Ihre Hochzeit eher im kleinen Rahmen feiern, jedoch nicht auf eine pompöse Torte verzichten möchten, dürfen Sie gerne schummeln. Setzen Sie doch eine echte kleine Torte auf ein Imitat aus Pappmaschee.

Wer es ganz außergewöhnlich mag, kann statt der süßen Variante zu etwas Herzhaftem greifen. Wie wäre es z.B. mit einer Torte aus Käse? Verschiedene Laibe aufeinander gestapelt und mit Frischkäse und essbaren Blumen dekoriert, ist das beim Mitternachtsbuffet der Blickfang.

Hochzeitsforum Hochzeitstorte

Leckere Ideen und Anregungen finden Sie in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...