Traufe - Trauung und Taufe

Schon vor dem Ja-Wort ist das Ergebnis der Liebe zweier Menschen bei vielen Paaren sicht- und hörbar. Ein Kind macht das Glück perfekt, schwanger heiraten ist jedoch nicht für jede Braut das Richtige. Daher lassen sich zwei emotionale Höhepunkte bei einer Hochzeit besonders gut kombinieren, die Trauung und die Taufe, die so genannte Traufe.

Mit der Taufe wir das Kind gesegnet und in der christlichen Gemeinde aufgenommen. Die Eltern bitten mit der kirchlichen Trauung um den Segen Gottes für ihre Ehe.

Der Vorteil der Traufe ist, dass sie eine große Feier ist und man damit bei der Hochzeitsplanung Zeit, Mühe und auch Kosten sparen kann. Man sollte jedoch darauf achten, dass keines der beiden Ereignisse untergeht. Das sollte mit dem Pfarrer in den vorhergehenden Trau- bzw. Taufgesprächen besprochen werden. Gleiches gilt für die große Hochzeitsfeier im Anschluss an den Gottesdienst. Der kleine Täufling soll auch dort gebührend gewürdigt werden. Dafür kann es zum Beispiel eine extra Torte für das Kind oder einen separaten Gabentisch geben.

Hochzeitsforum Kirchlich Heiraten

Suchen Sie Informationen zur kirchlichen Heirat? Die finden Sie auch in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...