Frack

Der Frack ist anders, als zum Beispiel der Cut oder Cutaway, kein Tagesanzug, sondern ein festliches Modell, das erst ab 18 Uhr getragen werden sollte. Charakteristisch für diesen Hochzeitsanzug ist sein Schnitt. Vorne reicht das Sakko bis auf die Taille, während auf der Rückseite zwei Schwalbenschwänze bis zu den Knien verlaufen. Ganz klassisch wird der Frack in Schwarz getragen, genau so wie Lackschuhe und Hose. Über dem weißen Frackhemd mit Stehkragen, der Piquéweste, werden eine passende Weste und eine Fliege in Weiß getragen.

Charakteristisch für die Frackhose sind zwei Zierstreifen aus Seide, die Galons, die parallel verlaufen.

Wichtig beim Tragen eines Fracks ist es, dass er nie zugeknöpft wird. Zu dem eleganten Stil kann, wenn Sie der Typ dafür sind, ein Zylinder als Bräutigam-Accessoire sehr gut aussehen.

Hochzeitsforum Bräutigammode

Suchen Sie Inspirationen zu der Mode für den Bräutigam?

Diskutieren Sie jetzt mit...