Zum Hauptinhalt springen
Bunte Hochzeitsmandeln © Shutterstock

Hochzeitsmandeln bei eurer Hochzeit

Gastgeschenke sind als kleines Dankeschön für die Hochzeitsgäste gedacht. Ein alter, aber sehr beliebter Brauch bei den Gastgeschenken sind Hochzeitsmandeln. In vielen Ländern ist es Tradition fünf gezuckerte Mandeln an besonderen Festen, wie einer Hochzeit oder einer Taufe, zu verteilen. Hochzeitsmandeln schmecken nicht nur lecker, sie haben auch eine besondere Bedeutung. Wir sagen euch alles, was ihr zum Thema Hochzeitsmandeln bei eurer Hochzeit wissen müsst. 

Was sind Hochzeitsmandeln?

Oft sind sie farbenfroh und schmecken richtig lecker: Hochzeitsmandeln. Dabei handelt es sich um Mandeln, die mit einer süßen Zucker- oder Schokoladenschicht ummantelt sind. Oft werden sie den Hochzeitsgästen als kleines Gastgeschenk mitgegeben – meist sind diese in kleinen Säckchen, die hübsch dekoriert werden können, verpackt und zieren den Platz an der Hochzeitstafel. Ganz persönlich, mit dem Namen des jeweiligen Gastes versehen, können sie nebenbei dekorativ als Platzkarten in der Hochzeitslocation verwendet werden. Viele Hochzeitspaare entscheiden sich für einen kleinen Spruch, den man am Beutel der Hochzeitsmandeln anbringen kann. Dieser kann zum Beispiel so lauten kann:

„Fünf Mandeln für unsere Gäste, ein Geschenk mit Tradition zu solchem Feste. Sie sind bitter und süß wie das Leben, stehen für Glück, Liebe, Gesundheit, Erfolg und Segen. Diese Wünsche bekamen wir heute von Euch für unser Wohl, als Dankeschön geben wir Euch diese Mandeln als Symbol!“

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Was ist die Bedeutung von Hochzeitsmandeln?

Hochzeitsmandeln stehen symbolisch für das Leben. Denn ähnlich wie diese kann das Leben einmal süß wie der Zucker, aber auch bitter wie die Mandel selbst, sein. Die fünf Mandeln stehen für die fünf Begriffe: Gesundheit, Wohlstand, Fruchtbarkeit, ein langes Leben und Glück. Fünf Werte, die für das Brautpaar in Erfüllung gehen sollen. Die Zahl Fünf hat aber noch eine weitere Bedeutung: Das Ehepaar soll fortan, wie beim Essen der Mandeln, alles miteinander teilen, zugleich sollen sie unzertrennlich sein – so wie die Zahl Fünf nicht ohne Weiteres teilbar ist.

Was ist der Ursprung der Hochzeitsmandeln?

Der Brauch der Hochzeitsmandeln findet seinen Ursprung bereits in der Antike. Die Mandel galt aufgrund ihres geschützten Kerns als Symbol für Fruchtbarkeit und Schwangerschaft und wurde deshalb im antiken Griechenland und in Rom bei Feiern zur Geburt und bei Hochzeiten von den Gästen gestreut. Bereits die Römer versahen die Mandeln mit einer Honig Schicht. So entstand also unsere heutige Hochzeitsmandel. Man verabreichte auch schwangeren und stillenden Frau zuckerumhüllte Mandeln als Stärkung. Bereits die italienischstämmige Königin Frankreichs Caterina de' Medici (1519-1589) verschenkte Hochzeits- bzw. Taufmandeln an ihre Gäste. Später war es Brauch, dass man seinen Gästen gezuckerte Mandeln in wertvollen Dosen und Gefäßen aus Gold, Silber und Kristall überreichte. Und so entwickelte sich der Brauch zu seiner heutigen Form. Nur, dass das gewöhnliche Volk sich den Luxus von wertvollen Schachteln nicht leisten konnte. Man behalf sich, indem man den restlichen Tüll des Brautkleides in Stücke schnitt, die Mandeln darin verpackte und das Ganze mit einer Schleife und Blumen verzierte.

Wie viele Hochzeitsmandeln schenkt man?

Traditionelle schenkt man fünf Hochzeitsmandeln, die für Gesundheit, Wohlstand, Fruchtbarkeit, ein langes Leben und Glück stehen. Hübsch verpackt und dekoriert eignen sich diese als schöne kleine Aufmerksamkeit für die Hochzeitsgäste. 

Wo kann man Hochzeitsmandeln kaufen?

Hochzeitsmandeln in den unterschiedlichsten Ausführungen, ob bedruckt, farbig oder personalisiert, findet man online. Alternativ kann man diese aber natürlich auch selbst machen. Dies ist zum einen billiger und zum anderen gar nicht so schwer, wie ihr vielleicht denkt.

Was kosten Hochzeitsmandeln?

Hochzeitsmandeln kosten pro Gast unter einem Euro. Bedenkt aber, dass ihr so viele Gastgeschenke benötigt wie Gäste auf der Hochzeit sind. Diese selbst zu machen ist weitaus billiger, da man nur die Mandeln und ein paar weitere Zutaten benötigt, von denen man die meisten bereits zuhause hat.

Wie kann man Hochzeitsmandeln selbst machen?

Für die gezuckerten Gastgeschenke werden nicht viele Zutaten benötigt. Vielmehr entscheiden Qualität und Frische der Mandel über die volle Entfaltung des Geschmacks. Diese könnt ihr beim Lebensmittelhändler kaufen oder bei Obstständen auf Wochenmärkten, diese bieten oftmals die frischeste Ware.

Für gezuckerte Hochzeitsmandeln benötigt ihr:

  • 500g Mandeln 
  • ca. 30g ( 3 EL) Zucker
  • ein Eiweiß
  • halber Teelöffel Vanilleextrakt
  • 200g Kuvertüre nach Belieben
  • Lebensmittelfarbe oder essbare Dekoration nach Belieben

 

Zubereitung der Hochzeitsmandeln:

Ihr könnt die Hochzeitsmandeln aus geschälten oder ungeschälten Mandeln oder aus beidem selber machen. Zum Schälen erhitze diese kurz in Wasser, bis sich die Haut leicht abstreifen lässt. Heize den Backofen auf 200°C vor und verteile währenddessen die Mandeln auf einem Blech mit Backpapier. Röste die Schalenfrüchte anschließend für 15 Minuten im Ofen – achte darauf, dass du die Mandeln mehrmals wendest, damit sie von allen Seiten schön braun werden. Bereite währenddessen die Glasur vor: Schlage das Eiweiß steif und füge Zucker, Vanilleextrakt und auf Wunsch deine Lieblingsfarbe oder essbaren Glitzer hinzu. Tauche anschließend die fertig gerösteten Mandeln in die Glasur und lass sie auf einem Gitter trocknen. Fertig sind die selbstgemachten Leckereien für die Hochzeitsgäste. 

Tipp:

Alternativ kannst du die Mandeln statt in Zuckerglasur auch nur in Schokolade tauchen. 

Wie lange sind Hochzeitsmandeln haltbar?

Der Zuckerguss der Mandeln ist feuchtigkeitsempfindlich. Mandeln müssen an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, wie in einer Speisekammer oder im Keller. Bitte nicht im Kühlschrank! Die Haltbarkeit der Hochzeitsmandeln beträgt ab Kaufdatum mindestens 1 Jahr. 

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Gastgeschenke müssen nicht immer teuer und aufwendig sein. Es kommt auf die Geste des Schenkens an. Hochzeitsmandeln gibt es bereits seit der Antike. Diese haben also eine lange Tradition und sind deshalb sehr beliebt bei Brautpaaren. Die kleinen Leckereien sind einfach selbst zu machen und können ganz nach eurer Vorstellung dekoriert oder sogar personalisiert werden. Stellt diese in der Hochzeitslocation auf die Tische, schreibt die Namen der Hochzeitsgäste auf ein kleines Schild und so habt ihr auch gleich hübsche Platzkärtchen für eure Hochzeit. Eure Hochzeitsgäste freuen sich ganz bestimmt über diese leckere Aufmerksamkeit.