Tanzkurs

Viele Paaren, die länger nicht das Tanzbein geschwungen haben, sollten sich auf einen Programmpunkt ihrer Hochzeit gut vorbereiten: den Hochzeitswalzer. Die Koordination von Schrittfolge, Taktgefühl und darauf zu achten, dem anderen nicht auf die Füße zu treten, ist dann durchaus eine Herausforderung. Daher kann es hilfreich sein, wenn das Brautpaar und auch der ein oder anere Gast vor dem großen Tag ein paar Tanzstunden besucht.

Tanzschulen bieten für solche Anlässe extra Kurse an, in denen die wichtigsten Schritte für die Hochzeitsfeier noch einmal gelernt oder aufgefrischt werden. Besonders wichtig ist da natürlich der Hochzeitswalzer, der klassische Tanz am Tag der Hochzeit, aber auch Discofox und Foxtrott sind zum Beine schwingen für den anschließenden Tanz mit der ganzen Gesellschaft nicht zu vernachlässigen. Um wieder richtig in Übung zu kommen, sind mehrere Stunden ratsam. Oft werden diese Kurse so angeboten, dass es möglich ist, einen Tag in der Woche dafür zu finden. Eine Tanzstunde dauert ungefähr 90 Minuten.

Der Braut sei geraten, wenn sie die Brautschuhe zu ihrem Brautkleid bereits gefunden hat, diese im Tanzkurs schon einmal einzutanzen. So bekommen Sie ein Gefühl dafür, wie sich die Brautschuhe, vor allem beim Tanzen, tragen lassen und können einer Rutschpartie während ihres großen Auftritts vorbeugen.

Vielleicht finden Sie ein paar Freunde, die ihre eingestaubten Tanzkünste auch noch einmal auffrischen möchten. Denn gemeinsam macht das Training gleich viel mehr Spaß. Vor allem die Trauzeugen sollten eine flotte Sohle aufs Parkett legen können, denn schließlich unterstüzten sie das Brautpaar in allem, also auch dem Tanzen.

Hochzeitsforum Tanzschulen

Sind Sie auf der Suche nach einer passenden Tanzschule? Das Tanzbein schwingen können sie sicher in einer der Tanzschulen aus unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...