Hochsteckfrisur

Mit Hochsteckfrisuren können sich verschiedene Looks kreieren lassen. Elegant, sexy, schlicht oder ausgefallen, mit oder ohne Pony - der Kreativität Ihres Friseurs sind keine Grenzen gesetzt. Durch die verschiedenen Techniken lassen sich Braut-Accessoires und Haarschmuck wie Curlies, Schleier, Bänder oder auch geflochtene Strähnen besonders raffiniert hineinarbeiten. Wird die Frisur richtig festgesteckt, kann Sie den Hochzeitsmarathon gut überstehen.

Jung und modern hingegen, tragen Sie Ihr Haar halb hochgesteckt. Das harmoniert besonders mit einem verspielten Brautkleid Empire-Form. Diese Frisur passt zu jedem Hochzeitsstil und ist auch für eher kleinere und lockere Feiern geeignet.

Besonders edel wirkt die Banane. Diese Hochsteckfrisur ist am Hinterkopf zu einer Rolle zusammengeschlagen und passt zu allen Brautkleidformen. Auch hier ist mogeln erlaubt: mit Haarschmuck wie dem Haarkissen erreicht man erstaunliche Volumen-Effekte. Der Look kann durch einzelne heraushängende gelockte Strähnen etwas aufgelockert werden. Ein Dutt im XL-Format ist besonders klassisch. Hier darf gerne in Sachen Volumen und Dichte in die Trickkiste gegriffen werden. Haarteile schaffen Volumen, können aber auch in der Länge einige Zentimeter hinzuzaubern.

Eine elegante und stilvolle Variante ist zum Beispiel der Chigon, ein tief im Nacken sitzender Dutt. Er passt zu pompösen Kleidern. Auch hier leistet ein Haarkissen kleine Wunder in Sachen Volumen.

Hochzeitsforum Brautfrisur

Neue Ideen und Inspirationen für Ihre Brautfrisur in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...