Zum Hauptinhalt springen
Drei glückliche Bräute© Shutterstock

Günstige Brautkleider für Deine Hochzeit

Das Brautkleid - eines der ersten Themen nach der Verlobung - ist besonders wichtig am Hochzeitstag. Um sich aber auch alles was zu einer Hochzeit gehört leisten zu können, spielt das Hochzeitsbudget und das damit verbundene Budget des Brautkleids schnell eine Rolle bei der Planung. Ist es daher möglich die Kosten für ein Brautkleid reduzieren und das Budget etwas zu schonen?

Wie teuer sind Hochzeitskleider in der Regel?

Ein klare Antwort auf die Frage wie viel ein Brautkleid kostet, gibt es leider nicht. Dies hängt von vielen Faktoren, wie Material oder Form, ab. In der Regel kostet ein schlichtes Brautkleid zwischen 800€ und 2.000€, eine Grenze nach oben hin gibt es selbstverständlich nicht. Zu diesen Preisen kommen noch die Schneiderarbeiten hinzu, um das Brautkleid perfekt auf dich abstimmen zu können. Je nach Aufwand befinden sich diese meist im Bereich von 100€ bis 300€. Ob nun ein gutes Brautkleid mit hinreichender Qualität zwingend eine vierstellige Summe verlangt, kann man ganz klar verneinen, da der Preis von vielen Faktoren abhängt.

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Faktoren, die den Preis des Brautkleides bestimmen

Es gibt viele Faktoren, die den Preis eines Brautkleides bestimmen. Allen voran, spielt es natürlich eine entscheidende Rolle, ob es eine Maßanfertigung oder ein Kleid von der Stange werden soll. Natürlich sind Kleider von der Stange, wenn es sich nicht gerade um einen bekannten Designer handelt, billiger. Auch die Länge des Kleides ist entscheidend. Für ein kurzes oder mittellanges Kleid wird weniger Stoff verwendet als für ein bodenlanges Kleid und ist damit im Verkauf billiger. Accessoires machen sich im Preis auch gerne bemerkbar. Ob dein Kleid nun mit viel Spitze und Perlen besetzt ist oder eher schlicht ist, wird der Preis zeigen. Wer also auf ein langes Kleid oder auf viele Accessoires verzichten kann, wird sich schon um einiges leichter tun, ein geeignetes günstiges Brautkleid zu finden.

Tipps für günstige Brautkleider

Um ein tolles Hochzeitskleid zu finden, muss der Preis nicht zwingend teuer sein. Sich zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu befinden, kann helfen.

Gibt es Zeitpunkte, die sich zum Kaufen von Kleidern eignen?

Ja, nach der Hochzeitssaison im Herbst reduzieren Brautmodenläden die aktuellen Schnitte deutlich. Du solltest also unbedingt im September oder Oktober auf Brautkleidsuche gehen, da kurz darauf die neuen Schnitte eintreffen werden. Auch wenn dein Hochzeitstermin erst später ist, kann dir dies viel Geld einsparen. Manchmal haben Brautmodenläden auch noch ältere Modelle, die durchaus schön aussehen können, zur Auswahl. Da Schnitt wie die A-Linie oder ein Prinzessinnen Stil nicht aus der Mode kommen, ist dies eine tolle Möglichkeit Geld zu sparen. Diese sind meist stark reduziert, sodass echte Schnäppchen möglich sind. 

Tipp:

Suche dir ein passendes Versteck für dein Brautkleid, sodass der Bräutigam das Kleid nicht vor der Hochzeit findet!

Wo kauft man bestenfalls gute und günstige Kleider?

Wer nicht zu den richtigen Zeitpunkten in den Brautmodenläden stöbert, wird eher weniger auf günstige Angebote treffen. Folglich sucht man lieber im Internet nach preiswerten Angeboten. Hier ist allerdings Vorsicht geboten! Es gibt oft Angebote aus dem Ausland, die nicht eine sonderlich hohe Qualität aufweisen. Lies dir also immer genau die Rezensionen durch und achte auf auf die Rücksendebestimmungen. Wer doch lieber vor Ort nach dem richtigen Brautkleid Ausschau halten will, kann ganz einfach Outlets besuchen. Hierfür solltet ihr allerdings früh mit der Brautkleidsuche beginnen, da diese nicht sonderlich häufig stattfinden und auch ein paar Kilometer entfernt sein können. Nichtsdestotrotz kann sich ein Besuch in einem Brautmoden Outlet lohnen.

Gebrauchte Hochzeitskleider

Auch das Kaufen gebrauchter Kleider kann das Budget etwas schonen. Früher haben die Kleider eventuell mehrere Tausend Euro kostet und heute sind sie ein Schnäppchen. Meist sind gebrauchte Brautkleider 50% billiger als sie ursprünglich gekostet haben. Hier sollte man allerdings im Kopf behalten, dass Schneiderarbeiten hinzukommen. Das Brautkleid wird nicht sofort richtig sitzen, sondern gehört angepasst. Auch Geduld sollte definitiv vorhanden sein, da die Auswahl nicht so groß, wie bei den neuen Brautkleidern, sein wird und es Zeit benötigt, das Kleid anzupassen. Ein super Ort um gebrauchte Brautkleider online zu shoppen ist Wunsch-Brautkleid.de. Hier sind die Kleider oft sehr stark reduziert und du kannst direkt nach deinem Budget suchen!

Wiederverkauf des Brautkleides

Wenn du dein Brautkleid kein weiteres Mal mehr tragen willst, du dich davon verabschieden kannst und etwas Geld dazu verdienen willst, ist das Wiederverkaufen des Brautkleids eine echte Option. Bei vielen Bräuten verstaubt das Kleid ohnehin im Kleiderschrank, wieso also nicht einfach verkaufen?

Kann man sich ein Brautkleid ausleihen?

Die Möglichkeit des Brautkleid Leihens besteht natürlich immer. Dies mag auf den ersten Blick vielleicht nach einer billigeren Option aussehen, jedoch sollte man sich immer alle Seiten des Leihens vor Augen halten! Wie bei einem Gebrauchten Kleid kommen auch hier die Schneiderarbeiten hinzu und weitere Aspekte die man vorher lieber abwägen sollte. Noch mehr zum Thema Brautkleid leihen findest du hier auf unserer Seite.

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Hochzeitskleider müssen also nicht zwingend teuer sein - immer ein Auge offen halten und zu den richtigen Zeitpunkten an den richtigen Orten zu sein, kann das Budget schonen.