Günstige Brautkleider

Ein Traum-Brautkleid vom Designer passt nicht in jedes Hochzeitsbudget. Wenn Sie nicht gerade jemanden aus dem Schneidergewerbe kennen oder selbst das passende Know-how besitzen, um aus Nadel, Faden und ein bisschen Stoff einen Traum in Weiß zu basteln, gibt es aber auch andere Möglichkeiten, günstig an Ihr Wunsch-Brautkleid zu kommen.

Halten Sie bei Ihrer Suche immer die Augen nach Angeboten offen. Bei Aus- und Schlussverkäufen lässt sich bares Geld sparen.

Einige Brautmodenläden bieten gebrauchte Kleider zu günstigen Preisen an. Fachmännisch gereinigt und für bis zu der Hälfte des Ursprungspreises können die Brautkleider so eine weitere Braut glücklich machen und auf ihrem Weg zum Ja-Wort begleiten. Wenn Sie Ihr Brautkleid später nicht im Schrank als Andenken bewahren oder bei einem Trash-the-Dress Fotoshooting tragen möchten, können auch Sie darüber nachdenken, es wieder zu Geld zu machen. Beim Kauf von gebrauchten Brautkleidern sollten Sie beachten, dass man in den Größen begrenzt und recht unflexibel ist. Oft sind nicht alle Größen vorrätig.

Einige Geschäfte bieten auch an, Kleider und auch Brautkleider zu vermieten. Hier kann man jedoch keine Änderungen an Trägern, Weite oder Länge vornehmen. Diese Variante lohnt sich meist bei sehr teuren Kleidern, da die Miete inklusive anschließender Reinigungskosten recht hoch ausfallen kann.

Hochzeitsforum Brautkleid

Suchen Sie noch Inspirationen zu Ihrem Brautkleid?

Diskutieren Sie jetzt mit...