Zum Hauptinhalt springen
Kurze Brauthandschuhe© shutterstock

Brauthandschuhe für Dein Brautoutfit

Es gibt viele verschiedene Accessoires für die Braut, die ihrem Brautkleid eine ganz besondere Note verleihen. Neben den klassischen Braut-Accessoires, wie der Brautschleier oder das Strumpfband, gibt es auch Brauthandschuhe für dein Brautoutfit. Welche Arten von Brauthandschuhe es gibt und welche davon zu deinem Brautkleid passen, wollen wir dir hier zeigen.

Welche Arten von Brauthandschuhen gibt es?

Zuerst einmal unterscheidet man zwischen kurzen und langen Brauthandschuhen. Es gibt fünf verschiedene Varianten dieses Braut-Accessoires:

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Fingerlose Brauthandschuhe

Wie der Name schon sagt, bedecken fingerlose Brauthandschuhe nur die Arme oder das Handgelenk der Braut. Die Finger sind nicht bedeckt. Meist haben diese Handschuhe eine kleine Schlaufe, die man über einen Finger ziehen kann, damit diese auch halten.

Shortie Brauthandschuhe

Handschuhe in der Shortie-Variante sind, wie der Name es schon vermuten lässt, die kürzeste Version. Sie reichen bis knapp über den Handknöchel, wirken locker und sind daher weniger formell.

Klassische Brauthandschuhe

Die klassische Länge des Brauthandschuhs reicht bis über das Handgelenk. Dieser kann somit zu fast jedem Brautkleid getragen werden.

Elegante Brauthandschuhe 

Elegante Brauthandschuhe reichen bis zu den Ellenbogen, wie man sie von Prinzessinnen aus Märchen kennt. 

Brauthandschuhe im Opern-Stil

Brauthandschuhe im Opern-Stil reichen noch weiter als zu den Ellenbogen. Diese verdecken also fast den gesamten Arm.

Wann trägt man lange und wann kurze Brauthandschuhe?

Prinzipiell gilt: Je länger die Ärmel des Brautkleides sind, desto kürzer sollten die Brauthandschuhe sein. Wird der Arm also vom Brautkleid bedeckt, sollte man zu kurzen bzw. klassischen Brauthandschuhen greifen. Werden die Arme nicht vom Brautkleid bedeckt oder sind nur sehr dezent, eignen sich elegante bzw Opern-Stil Brauthandschuhe. Hat dein Traum Brautkleid einen sehr prachtvollen und aufwendigen Stil solltest du dich entweder für sehr schlichte Brauthandschuhe entscheiden oder diese weglassen. 

Welche Handschuhe wählt die Braut?

Es gibt viele Variationen von Brautschuhen. Du kannst aus verschiedenen Längen sowieso Farben auswählen. Es gibt diese auch aus unterschiedlichen Material, wie Satin oder aus Spitze. Generell gilt, dass die Wahl der Brauthandschuhe vor allem vom Brautkleid abhängt. Dabei ist die Form des Brautkleides bzw. die Länge der Ärmel ausschlaggebend.

Entscheidet man sich für Spitzen oder Satin Brauthandschuhe? 

Wie bereits erwähnt, kann man nicht generell sagen, welche Brauthandschuhe die Braut für ihr Outfit auswählen soll. Der Stoff der Brauthandschuhe sollte aber unbedingt zum Stoff des Brautkleides passen, genauso die Farbe. Satin Brauthandschuhe können sehr edel und elegant wirken. Ist dein Brautkleid recht prunkvoll, eignen sich schlichte Satin Handschuhe perfekt. Spitzen Brauthandschuhe eignen sich eher für ein etwas schlichteres Brautkleid, da diese meist durch die Spitzendetails etwas verspielter und auffallender sind. Trage letztendlich worin du dich wohlfühlst. Optisch sollte dein Brautoutfit aber immer einen passenden Gesamteindruck hinterlassen.

Welche Farbe sollten die Brauthandschuhe haben?

Die beliebteste und klassischste Farbe für Brauthandschuhe ist natürlich weiß, da man meist ein weißes Brautkleid trägt. Farblich sollte man die Brauthandschuhe also immer an das Brautkleid anpassen. Es gibt sie aber in jeder Farbe. Trägst du kein weißes Brautkleid, such dir farblich passende Brauthandschuhe. Weitere beliebte Farben sind rosa, beige/ cremefarben oder ivory. Achte darauf, dass alle deine Braut-Accessoires zum Stil deines Brautkleides passen.

Wann trägt die Braut ihre Brauthandschuhe?

Als Braut trägst du deine Brauthandschuhe so lange wie möglich und so lange du möchtest. In der Kirche kann man die Brauthandschuhe ablegen, ebenso beim Standesamt. Zumindest beim Ringtausch sollte man hier die Brauthandschuhe, wenn diese die Finger umhüllen, ablegen. Verstaue doch die Brauthandschuhe, solange du diese nicht trägst, in deiner Brauthandtasche oder gebe sie deiner Trauzeugin. Diese wird sie für euch aufbewahren und erinnert euch sicherlich daran die Handschuhe wieder anzuziehen, falls ihr es vergesst. Für die Hochzeitsfotos kann man das Braut-Accessoires dann wieder tragen. Was ihr auf der Hochzeitsfeier mit euren Brauthandschuhen macht, könnt ihr nach Belieben selbst entscheiden.

Wo kann man Brauthandschuhe kaufen?

Brauthandschuhe gibt es online zu kaufen oder in traditionellen Brautmode Fachgeschäften, diese führen meist viele verschiedene Braut-Accessoires. So kannst du dich gleich beim Kauf deines Brautkleides nach passenden Brauthandschuhen umsehen und siehst, ob diese zum Stil deines Brautkleides passen.

Was kosten Brauthandschuhe?

Brauthandschuhe bekommst du für etwa 20 Euro. Es kommt auf das Material und das Design der Handschuhe an.

Heiraten.de bei Facebook

Du willst dich mit anderen Hochzeitspaaren austauschen? Hierfür haben wir eine Facebook Gruppe von Heiraten.de. Hier können sich alle Brautpaare und die, die es werden wollen austauschen.

Auf unserer Facebook Page von heiraten.de findest du unsere Neuigkeiten rund um den schönsten Tag.

Bei der Vielzahl der verschiedenen Braut-Accessoires ist es manchmal gar nicht so leicht sich zu entscheiden. Brauthandschuhe sind ein edles und schickes Accessoires für die Braut, welches es in den unterschiedlichsten Variationen gibt. Deshalb findet man zu sogut wie jedem Brautkleid passende Brauthandschuhe, egal ob lang, kurz, aus Satin oder Spitze. So siehst du an deinem großen Tag aus wie eine echte Prinzessin.