Hochzeitsplaner und Zeremonienmeister

Wo geheiratet wird, da will auch gefeiert werden. Doch um Ihre Hochzeit als den schönsten Tag im Leben gebührend zu feiern, bedarf es einiges an organisatorischem Talent. Schon Monate vor dem eigentlichen Tag müssen Sie sich Gedanken über die Hochzeitslocation, die Musik, das Hochzeitsessen, die Gästeliste und Sitzordnung, die Koordination sämtlicher Abläufe und vieles mehr Gedanken machen. Je nachdem, ob es Ihr Hochzeitsbudget erlaubt, stellt sich die Frage, wie viel professionelle Hilfe man in Anspruch nehmen kann und will. Um Ihren Tag in aller Ruhe zu genießen, können Sie sich für einen Hochzeitsplaner entscheiden. Aber auch der Einsatz eines Zeremonienmeisters erspart Ihnen viel Stress. Dank seines Enisatzes müssen Sie sich keine Gedanken über zu spätes Essen oder Falschparker machen. Doch bevor man sich für eine dieser helfenden Kräfte entscheidet: Wer sind sie und was machen sie überhaupt?

Hochzeitsplaner

Nicht nur seit diverser Hochzeitsshows, in denen eine fachkundige Person für das liebende Paar und ihren großen Tag der Hochzeit am rotieren ist, sind Hochzeitsplaner stark im Kommen. Doch was machen sie überhaupt? Ein Weddingplaner, wie er im Neudeutschen auch genannt wird, unterstützt Sie während der kompletten Phase der Hochzeitsplanung. Er setzt sich mit Ihnen schon zu Beginn zusammen, spricht das Konzept der Hochzeit ab und organisiert alle zeitlichen Abläufe, den Stil der Hochzeit, Dekoration, Gästeliste und Sitzordnung, Hochzeitslocation, Hochzeitsessen und und und. Sie sollten ihm dafür natürlich ein Budget setzen, mit dem er arbeiten kann. Er erspart Ihnen viel Zeit und Nerven. Und schließlich können Sie sich komplett auf Ihn verlassen, die Hochzeitsbranche ist sein Terrain! Ein erfahrener Hochzeitsplaner bringt neben seiner großen Erfahrung meist auch ein weites Netz an Servicedienstleitern mit, von dem Sie nur profitieren können. Er ist mit seinem Fachwissen nicht nur Ansprechpartner für Sie, sondern auch für Ihre Gäste. Er behält den Überblick über die Gästeliste, über Zu- und Absagen, sowie über eventuelle Überraschungen und Hochzeitspiele während der Hochzeitsfeier. Er kann auch die Aufgaben des Zeremonienmeisters während der Hochzeitsfeier übernehmen. Bei der Entscheidung für einen Weddingplaner sollten Sie vorab nicht nur darauf achten, ob Sie sich ihn leisten können, sondern auch, ob die Chemie zwischen ihnen stimmt.

Zeremonienmeister

Der Zeremonienmeister kann eine günstigere Variante zum Hochzeitsplaner sein, denn diese Aufgabe kann auch jemand aus dem Familien- oder Freundeskreis, vielleicht sogar ein Trauzeuge, aber auch ein Profi, übernehmen. Organisationstalent, Wortgewandtheit und Belastbarkeit sollten die Anforderungen für diese besondere Stellenausschreibung sein. Der Zeremonienmeister ist für den gesamten Ablauf am Tag der Hochzeit zuständig. Er hilft bei der Einhaltung der Sitzordnung, koordiniert die Einsätze der Musiker, Hochzeitsreden sowie Hochzeitsspiele und übernimmt die Moderation. Kurzum: er kümmert sich darum, dass der Programmablauf eingehalten wird. Dafür muss er rechtzeitig in Ihre Hochzeitsplanung eingebunden und über sie informiert werden. Er ist Ansprechpartner sowohl für das Servicepersonal und andere Helfer, als auch für die Gäste, die Hochzeitsreden, Überraschungen, kleine Hochzeitsstreiche und andere Darbietungen in den Verlauf der Hochzeitsfeier einbringen. Dafür ist es immer hilfreich, ihn und seine Kontaktdaten schon auf der Hochzeitseinladung zu vermerken.

Hochzeitsforum Hochzeitsplaner -Weddingplaner

Sie wollen die Planung Ihrer Hochzeit in Profihände geben? Informationen zu Hochzeits- und Weddingplanern finden Sie in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...