Beauty und Styling für die Frau

Die Frau, die am Tag der Hochzeit im Mittelpunkt steht, möchte natürlich besonders gut aussehen. Niemand möchte sich noch Jahre später auf den Hochzeitsfotos über ein misslungenes Styling ärgern. Dafür sollten aber schon frühzeitig einige Vorbereitungen getroffen werden.

1. Brautkleid

Das allererste und wichtigste Thema, dem sich eine Braut widmen wird, ist die Wahl des Brautkleides, dem Hauptelement jedes Brautoutfits. Man sollte sich zunächst überlegen und beraten lassen, welche Brautkleidform zum eigenen Körper passt. Das Brautkleid sollte die eigene Persönlichkeit unterstreichen und zum Stil der geplanten Hochzeitsfeier passen.

2. Brautschuhe

Ist das Brautkleid gefunden, so geht die Suche nach den passenden Brautschuhen los. Das sollte auch frühzeitig geschehen, da sie ausgiebig eingelaufen werden müssen. Schließlich sollen Druckstellen und Blasen nicht dem Tanzen bis tief in die Nacht im Wege stehen. Mit ein bisschen Glück sind die passenden Brautschuhe im selben Fachgeschäft wie das Brautkleid zu finden.

3. Frisur

Ob sexy, verträumt oder elegant - die Brautfrisur darf dem Outfit der Braut eine zusätzliche besondere Note geben. Ob nun die Brautfrisur hochgesteckt oder als Brautfrisur offen, das Haarstyling muss nicht nur zur Gesichtsform, sondern auch zum Brautkleid und zum Stil der Hochzeit passen. Damit die Haare am großen Tag auch perfekt sitzen, ist ein Probestyling beim Friseur unverzichtbar. Experten empfehlen, falls die Haare hochgesteckt werden sollen, dass die Haare 24 Stunden vor dem Styling nicht gewaschen werden. Frisch gewaschene Haare sind meist weicher und die Hochsteckfrisur würde schnell auseinander fallen.

4. Make-Up

Das Make-up sollte zum Typ der Braut passen, alles andere wirkt aufgesetzt und bei der eigenen Hochzeit möchte jede Braut strahlen und ihre Pluspunkte hervorheben. Der Hauptakzent sollte auf einer Stelle, entweder den Augen oder den Lippen, liegen. Mit falschen Wimpern kann der verführerische Augenaufschlag perfektioniert werden. Die Schminke sollte in jedem Fall wasserfest sein, denn schließlich muss sie rührenden Tränen standhalten. In einer Brauttasche oder bei Freunden und Bekannten deponiert, sollte die Braut die wichtigsten Utensilien, Lippenstift, Mascara und Puder, zum Nachschminken dabei haben.

5. Maniküre

Mit dem Trauring stehen für einige Momente die Hände im Mittelpunkt der Trauung. Sie sind auch ein beliebtes Motiv für Hochzeitsfotos. Daher wollen auch die Fingernägel gut gestylt sein. Ganz klassisch wird zu einer French Maniküre, also Nägel mit weißen Spitzen, gegriffen.

Erfahren Sie mehr über Brillenträgerinnen Make Up!

Brillenträgerinnen Make Up

Sie wollen auf Ihrer Hochzeit den Durchblick bewahren? Dann integrieren Sie Ihre Brille einfach in das Gesamtbild! Mit dem richtigen Make Up ist das kein Problem!

Erfahren Sie mehr!

Hochzeitsforum Brautstyling und MakeUp

Informationen zu Ihrem Brautstyling und MakeUp finden Sie in unserem Hochzeitsforum.

Diskutieren Sie jetzt mit...